Reaktive JavaScript-Frameworks


Angular Logo

Angular - der Klassiker unter den reaktiven JavaScript-Frameworks

Ein reaktives Framework bezeichnet ein Framework, welches es ermöglicht, Änderungen im Status der Anwendung ohne viel Programmierlogik auf den View, also der Präsentationsschicht, zu übertragen. Dies nimmt der Anwendung für viele Einsatzfälle die Komplexität und ermöglicht es, sehr benutzerfreundliche Anwendungen zu schreiben, bei der die Logik hauptsächlich auf dem Computer des Webseitenbenutzers ausgeführt wird (sogenannte thick-clients), damit Latenzzeiten stark verringern und insgesamt zu einem sehr flüssigen Benutzererlebnis führen. Dabei werden in der Regel auch Resourcen gespart, da die Kommunikation mit dem Webserver meist über standardisierte Formate, wie z.B. JSON erfolgt.

Angular ist der Nachfolger von AngularJS und wurde im Vergleich zu AngularJS vor allem in der Komplexität reduziert und in der Modularität verbessert.


Vue.js Logo

Vue.js - die elegante Alternative

Das Vue.js Framework wurde ursprünglich wohl entwickelt, um die Schwächen von AngularJS zu beheben und Programmierern ein alternatives Tool zur Verfügung zu stellen. Angular hat viele dieser Schwächen von AngularJS bereits behoben, dennoch gibt es einige Vorteile von Vue.js gegenüber Angular: Es ist simpler, hat eine flexiblere Struktur und ist in einigen Fällen etwas konsistenter gehalten. Dies kann in manchen Anwendungsfällen die Übersichtlichkeit und Wartbarkeit des Codes erhöhen.

Wir wägen gerne mit Hilfe unserer Erfahrung gerne für Sie ab, ob ein reaktives JavaScript-Framework für Ihr Projekt das Richtige ist und auf welche Technologie Sie dabei setzen sollten.



Ihr Ansprechpartner

Felix Hammann

Geschäftsführender Gesellschafter